kommunikations-design & web-design - konzeption. entwurf. realisation.


blog

Vertreter überzeugen mich nicht

Zumindest wenn es darum geht einen Eintrag in einen Branchenverzeichnis zu erwerben. In den letzten Wochen habe ich zwei Vertreter erlebt (telefonisch und vor Ort) von zwei namenhaften großen deutschen Branchenverzeichnissen im Internet, die mir einen entsprechenden Eintrag verkaufen wollten. Der Basiseintrag ist bei beiden kostenlos und man hat natürlich die Option diesen zu erweitern auf die nächst höheren Stufen. Da ich meines Zeichens ein „Internetkind“ bin und somit mit dem Internet aufgewachsen bin, traue ich dem Kosten-Nutzen-Faktor dieser Einträge überhaupt nicht. Dementsprechend liefen beide Vertreter gegen eine Wand, waren aber wie es üblich ist, sehr hartnäckig.

Dennoch verstehe ich nicht, warum diese einen dennoch einen Eintrag verkaufen wollen der im Durchschnitt 750,00 EUR im Jahr kostet und nichts anderes bietet als eine minimale Auflistung der Daten, die jeder über Google erhalten kann. Für einige spezielle Branchenkreise und gezielte Suchen, ist ein solches Branchenverzeichnis eine gute Sache, doch um sowas effizient einsetzen zu können, muss man auch direkt in allen führenden Branchenverzeichnissen eingetragen sein und schon hat man die vielfachen Kosten erreicht.

Wenn ich für meine Gestaltung entsprechende Produktioner suche, dann ist bei mir persönlich Google an erster Stelle und wenn es gezielt um regionale oder sogar lokale Anbieter geht, dann greife ich zum virtuellen Telefonbuch, was braucht man mehr?

spicOne multimedia

      Leave a Comment